Larp Tagebuch von Falk August 2012

Vorgeschichte:
Mein voller Name ist Falkonide, doch man rief mich im Rudel gerne auch „Falk“. Ich bin die älteste Tochter der Alphas aus unserem Rudel und hätte eigentlich eines Tages die Nachfolge in der Rangfolge antreten sollen. Doch die Rudelführung interessierte mich nicht und da ich diese Ehre gegen meine Eltern zu kämpfen abschlug, und mich lieber mit anderen Dingen beschäftigte, entehrte ich sowohl unsere Ahnen als auch das gesamte Rudel. Die Konsequenz dieses Frevels war die Ausstoßung aus dem Pack und als Zeichen der Verbannung trage ich nun die Narben in meinem Gesicht.
Nachdem ich aus meinem Wolfsrudel ausgestoßen worden war, schlich ich mich des Nachts heimlich in das Lager der Alphas und stahl das Rüstwerk meiner Ahnen, um für die Wildnis gewappnet zu sein. Ich entkam gerade noch rechtzeitig, als einer der Wachposten Alarm schlug, und flüchtete mit dem wenigen Hab und Gut, das ich nun besaß in die Finsternis.
Die Tage waren zu beginn gezeichnet von Hunger und Müdigkeit. Jeder Wolf war von klein auf an das Leben im Wald trainiert worden, doch ich hatte diese wichtigen Lehrstunden immer geschwänzt und durfte nun meine Lehre aus dieser Dummheit ziehen. Frust und Hunger ließen meine Gedanken schweifen und nach und nach die Weisheiten des Rudels verstehen. Eines Tages würde ich wieder frieden mit meinen Ahnen schließen – doch ich befürchtete, dass dies noch in sehr weiter ferne lag … Ich schämte mich für mein Versagen und wusste, dass ich nur zurückkehren konnte, wenn ich mein blutiges Erbe endlich antreten würde.
Viele Sonnen und Monde zogen an mir vorüber, bis ich plötzlich einen Menschenwelpen allein im Wald erblickte. Sie war weiblich und es fehlten nicht mehr viele Jahre, bis sie ein ausgewachsener Mensch war. Dennoch war sie eindeutig noch zu jung, um hier alleine bestehen zu können. Ich nahm mich ihrer an und sie verriet mir, das sie auf dem Weg zu ihren Gefährten sei, die alle gemeinsam nach Mythodea auszogen, um den Elementen zu helfen.
Wie sie in diesen Wald gekommen war und ob sie sich verlaufen hatte, verriet sie mir nicht und ich beschloss ihr einfach zu folgen. Unter anderem war ihr Bogen recht nützlich bei der Jagd und bescherte uns größere Beute als meine notdürftigen Fallen …
Ein seltsame für mich nicht spürbare Fährte schien das Menschenmädchen in eine bestimmte Richtung zu führen. Ich fragte gelegentlich, ob wir nicht einen anderen Weg gehen sollten, doch sie bestand darauf, das es der richtige Weg sei.
Wieder vergingen unzählige Monde und Sonnen und tatsächlich … Irgendwann begannen wir auf weitere menschliche Wesen zu treffen die alle samt denselben Weg verfolgten wie das Menschenmädchen Roxy!
Roxy und ich begegneten schließlich ihren Freunde. Die Gruppe bestand aus einem seltsamen jungen Mann, einem dürren Riesen und einer Halbelfe. Der junge Mann, der den Namen „Wolfgang“ oder kurz „Wolf“ trug, war sehr blass und irgendetwas an seinem Geruch verriet mir eine gewisse Verbundenheit. Doch was dies zu bedeuten hatte, erschloss sich meinen Instinkten nicht.
Die Halbelfe und der dürre Riese, der sich als Alchemist und sehr großer Mensch herausstellte, waren von meinem kriegerischen Aufzug nicht wirklich begeistert. Die beiden verabscheuten den Krieg und somit verbrachten diese beiden Wesen viel Zeit damit mich zu ignorieren. Von Roxy erfuhr ich, dass diese Wesen der magischen Heilkunst mächtig waren und Roxi selbst selbst die traditionellen Wege der Heilung anwandte.
Noch am selben Tag machten wir uns auf zum Wasserlager, das vom Avatar Aqua und dem Elementar Triton geführt wurde. Schon im Jahr zuvor hatten meine Gefährten hier Obdach geboten bekommen und durften ihre Zelte aufschlagen. Für sie war es eine Rückkehr in ihr Zuhause.
Zuhause … Mit Wehmut dachte ich an unser Rudel zurück …
Erschreckenderweise war das Lager von Aqua so überfüllt, dass meine Gefährten kein Obdach geboten bekamen. Es tat mir leid um meine Gefährten und wir wurden in das Lager Aeris, der Luft vertröstet.
Meine neuen Gefährten waren erbost und enttäuscht, dennoch beschlossen wir das Beste aus dieser Situation zu machen und schlugen unser Lager auf.
Der Alchemist erwies sich dabei als etwas störrisch und kompliziert. In meinem Rudel wurden die Dinge einfach angepackt und da mir all das Denken und Planen zu lange anhielt, ergriff ich irgendwann die Zelthölzer und Planen und begann einfach mit dem Tagewerk. – Was den Alchemisten überhaupt nicht behagte.
Zu meiner Freude lagerten wir fast direkt neben einem Naturvolk, das mein Interesse erweckte. Wunderschöne Totems und Schädel zierten das Lager und überall lagen Felle im Zelt. Meine Gefährten schienen sie bereits zu kennen und freuten sich ebenfalls darüber, wieder alte bekannte zu erblicken.
Das Lager zu errichten dauerte bis tief in die Nacht und wir hatten noch kein Feuer entzündet. Doch unsere Nachbarn aus dem anderen Zelt versorgten uns mit einem Funken Glut, auf dass wir endlich zu einem warmen Mahl kamen.
Roxy und ich bezogen ein einfaches – wie sie es nannte – „Wikingerzelt“, während die anderen einen eigenen großen Aufbau bewohnten. Eine Höhle im Erdreich wäre mir lieber gewesen, doch es war besser sich in diesem Lager den Menschenwesen anzupassen.
Noch am selben Abend erhielt ich von Roxy die Warnung das Ostlager der Luft zu meiden … Warum das sollte ich schon bald erfahren.
Todmüde, der volle Mond stand bereits an seinem höchsten Punkt, fielen wir alle in unsere Lager und schliefen tief und fest ein …

Advertisements

8 Antworten zu “Larp Tagebuch von Falk August 2012

  1. Toll geschrieben. Vor allem der Part mit den Begleitern, die dich liebern ignorierten. 😉
    Aber..ich hätte nun allein von den Bildern her nicht gedacht, dass du ein Tierwesenspieler sein wolltest. ._. Ich hätte gedacht, dass du eher ein Mensch mit einer Maske wärest.
    Aber die Rüstung macht wirklich etwas her, Respekt. Sowas hatte ich am Anfang noch nicht. 😀

    • Ich will die Maske auch noch Updaten.
      Mir fehlte einfach die Zeit um den Mensch dahinter besser verschwinden lassen zu können.
      Für nächstes Jahr verschwinden noch die Menschenohren, und der Hals kriegt auch Farbe ^^
      wenigstens drückst du dich noch höflich aus xD Auf DA hab ich wieder wüstes Zeug an den Kopf bekommen ^^“ und das Bild daraufhin gelöscht.
      Ich gebe allerdings zu keine Lust auf einen kompletten Plüschkörper zu haben, wie es viele andere gerne machen … Hab dieses Jahr bei der Endschlacht schon vor Hitze beinahe auf dem Kampffeld gelegen (Wurde daraufin in Zwangspause gesetzt *gg*). Dennoch wird mehr Fell kommen ^^ Denn das Upgraden der Rüstung hat mir schon sehr gut gefallen 🙂 (Hatte aber nicht mehr genug Material mit um das ganze noch weiter auszubauen) Und mit Fantasie ist das ein Wolfsmensch xD

      • Sei froh, dass du das Bild nur bei DA drin hattest, bei Larper.Ning herrscht ein noch schlimmerer Ton, was Tierwesen angeht. Die sind dort allgemein schon verschrieen, aber wenn dann ein Neuling mit seiner Idee ankommt und die denen nicht gefällt..autsch. o_o
        Aber nächstes Jahr sieht das Ganze dann bestimmt schon stimmiger aus. 😉
        Bei mir hat es ja auch eine Weile gebraucht – und davon sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Musste ich auch lernen.
        Aber eines kann ich sagen: Tierwesen spielen ist im Winter immer am schönsten 😉

      • Ja genau daher kamen die nerver auch. Letztes jahr hatte ich binnen von 5 Minuten eine ganze Armee die mein Konzept dermaßen Platt gemacht hatten … da kam man nicht mal mit Vernunft weit. Daszu sag ich: Gelebter Extremissmus!
        Mir wurde auch nahe gelegt mich niemals dort anzumelden. Ich wäre ja eine Schande für die Anthro welt *hust* Wie gesagt … Auf sowas kann ich ehrlich gesagt auch gerne verzichten. Ich bin weder ein Maskenbildner, noch ein Schneider, noch ein Rüstungsschmied und arbeite an meinen Projekten so gut ich kann und nach bestem Gewissen. Wers besser kann darfs genre besser machen soll mich aber in ruhe lassen xD.

        Wird es ^^
        Wie gesagt ich hab einiges vor und diesesmal wird auch kein Umzug/Renovieren/Sanieren mehr dazwischen kommen. Hatte ja in meiner Freizeit sehr viel um die Ohren und war froh überhaupt einigermaßen etwas fertigbekommen zu haben. Die Maske wird ja auch nochmal neu bemalt ^^ (Bin mit der Farbstruktur selbst noch nicht zufrieden – da ich die ja aber erst am Tag der abreise fertig bekommen hab war ich froh überhaupt fertig geworden zu sein)

        Trotzdem ist mir vor Wut wieder der Kopf geplatzt … Ich denke mir: Wenn einem mein Zeug nicht gefällt muss man es ja nicht ansehen. Aber ich glaube diese Fanatiker lieben es andere runter zu machen und einem ihre Meinung aufzudrücken. Da sind sie trotzdem an die Falsche geraten :p Weil aufhalten lasse ich mich davon nicht. Ich bin zwar sauer, geh aber meines Weges ^^

        Joa klar 😀 Dann ist man schön warm eingepackt ^^ Da aber im Winter für mich keine Zeit für Larp ist und generell die kältere Jahreszeit voller Feiertage (für mich Urlaubssperrzeit) werd ich in den Genuss wohl nie wirklich kommen xD
        Und auch wenn ich „nur“ ne Maske auf hatte hatte ich doch verdmamt Viel spaß auf der Larp und meinen Gefährten die nebenan gezeltet haben hat das Outfit auch gefallen 🙂 (+ einigen Leuten mehr die mich, wenn ich grad OT war auch auf die Maske angesprochen haben. Also so verkehrt und SOOO schrecklich kann mein Outfit nicht gewesen sein xD Solange ich mich auch noch korrekt Spiele passt es *gg*)

      • Ach, dass dein Kostüm blöd aussieht hat ja auch keiner gesagt. 😉
        Und das mit dem Ning rät einem mittlerweile jeder ab, der nicht zu den Hatern gehört… Irgendwie hört man da nur solche Geschichten. Ging mir ebenso. Mich hat man angeschrieben, was mein Faun für furchtbar fette Beine hätte und wieso ich mein Fell so einfach gehalten habe, mal von der Kleidung ganz abgesehen! Dass ich in echt vielleicht auch nicht die schlankesten Beine habe und durch meine Größe das ganze etwas gedrungen aussieht, war denen in dem Moment egal. Man ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ich da noch keine Kleidung nähen konnte *grml*
        Naja, Übung macht den Meister und von sowas sollte man sich nicht runterputzen lassen – eher den Ansporn suchen und es den Deppen erst recht zeigen. 😉

      • Dein Outfit schlecht O_o!? Dabei finde ich dein komplettes Teil super! zu einfach gehalten? Ich fand das schon sehr aufwendig o_O!?
        (Ich hab übrigens auch ein paar Faune auf Mythodea gesehen die mich auch gegrüßt haben :D)

        Ok dann sollte man die Deppen echt nicht beachten … *Kopf schüttel* Also sind die wirklich so dumm wie sie tun *gg*
        Nja du hast es nicht gesagt xD Was ich da im Post zu lesen bekommen hatte hat mir gereicht. Von wegen „unspielbar“ – „würde höchstens als Schamane durchgehen“ – „Dies und jenes Passt nicht“ – und obwohl ich gar nicht geantwortet hatte wurden mir Antworten am Ende des Posts in den Mund gelegt O_o“ Daraufhin hatte ich das Bild gleich wieder gelöscht – habs aber grad wieder rein gestellt und Kommentare verboten :p Wer sich aufregen will darfs nun gerne tun ohne das ich es mitbekomme *lol*

        Ok also sind die schon verschriehen ^^ Aus neugier hab ich mal nach denen gegoogelt und man kann ja gar nicht in die Seite reingucken wenn man nicht angemeldet ist. Die haben wohl ihre Gründe *gg*

  2. Hey, du warst doch auf dem Conquest der, der sagte er sei ein Fuchs als wir Knochengardisten ihn aufforderten, seine Maske abzunehmen, oder? 😀

    • Ja genau die bin ich!
      Zitat: – „Vemrummter! Nehmt eure Maske ab!“
      – „Ich bin ein Wolf!“
      – „Das kann ja jeder behaupten!“
      – „Ich bin noch nciht tot! Ich kann mein Gesicht noch nciht abnehmen!“

      Genau die bin ich 😀
      Ich fand das sehr witzig *lol*
      Schön einen der Knochengarde mal zu lesen 😉
      Mittlerweile sind meine Masken hübscher 😀 (Und wurden auch nicht mehr unter enormen Zeitdruck gefertigt … meine wurde damals erst am Tag der Abreise fertig ^^“)
      Schöne Grüße an das Untote Volk 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s