Von Munchkins und Mandarinenkisten …

falkHalli Hallo ihr eifrigen Leser 😀 Ich wünsche einen schönen Advent, nachträglich nen schönen Nikolaus und – guten Abend? (Auf Uhr guck) Guten Morgen? (Überleg) Doch lieber die Kombi: Guten Magen! ;p

Ich habe bis jetzt ein paar wunderschöne Adventswochenenden verbracht und am Samstag 5 Stunden Munchkin am Stück gehabt! Heiliger – das hat wieder Spaß gemacht und ich habe das ERSTE Mal bei Munchkin gewonnen mit einem epischen Endkampf, bei dem mir alles Entgegen geschleudert wurde, was an Flüchen und Tränken existierte (Monster hatte am Ende Kampfkraft von 28 und ich kam dank Trank auf 31 xD – aber ok, die Jenen welche dieses Spiel kennen, kennen auch dieses herrliche Chaos 😉 Alle anderen: absolute Spielempfehlung! *_*)
munchkisteNja, was hat das Ganze nun mit Mandarinenkisten zu tun? Einfach alles ;D
Ich bin im Web per Zufall über „Würfeltürme“ gestolpert. Da sind richtig hübsche Dinge dabei *_* Ein „Würfelturm“ ist ein kleiner Turm, in dem oben die Würfel reingeworfen werden, die drinnen ein paar Etagen nach unten Poltern und wenn sie unten wieder raus kommen, fertig gewürfelt sind *gg* (Verhindert Schummelwürfelein und den allseits bewährten Würfelweitwurf, der zu Krabbelorgien unter dem Tisch führt).
Ich dachte mir „Hey coole Idee!“ und da ich eh grade eine Mandarinenholzkiste zerlegt hatte, um meine eine Kiste kartentauglich zu machen und ich nur noch eine Stunde Zeit hatte, bis unsere Spielgefährten eintrafen, hab ich Nägel mit Köpfen gemacht. Fix im Web ein bisschen rumgeguckt wie die Dinger innen aussehen und dann einfach mal Pi mal Daumen losgelegt.

Materialien und Utensilien:
– Zerlegte Mandarinenkiste
– Bastelskalpell mit frischer Klinge (Ja, ich habe dieses Holz mit dem Skalpell zurechtgeschnitten. Ich kann das, ich mach das und ich habe die Macht 😀 )
– Bleistift
– Lineale (Geoschreieck ^^)
– Und das magische Zaubermittel aller Larper: Das heilige Pattex! Verneigt euch vor Ihm und dem heiligen Gefährten Panzertape … (letzteres hab ich zwar nicht gebraucht, aber Gottheiten darf man nicht trennen …)
alfa-1

Nach ca. 1 Stunde hatte ich erstmal dieses süße kleine Mini Ding fertig, das als Prototyp gleich mal seinen Testlauf erhielt. Natürlich war es mit noch einigen Platzhalterproblemen behaftet, da die würfel in Schräglage noch das ein oder andere mal stecken blieben, aber dafür war´s ja mein Alphaturm 😉

Ein Spieltag später hab ich prompt begonnen das Ding umzubauen. Die Auswurfbox wurde vergrößert, die Hindernisse verkleinert (wenn der Würfel das Maß von 16mm x 16mm hat, sollten die Abstände zwischen den Hindernissen mindestens 23mm sein. Sonst bleiben die Würfel stecken ^^“) und der Einwurf vergrößert. Ach ja und die innere untere Rampe wurde weiter vor geschoben, damit die Würfel auch wirklich draußen ankommen und nicht drinnen liegen bleiben 😉
(Pattex ist echt praktisch, wenn man im nachhinein noch was an seiner Bastelei ändern will ^^ einfach vorsichtig abziehen und den gummiartigen Kleber mit dem Skalpell durchtrennen, fertig!). Das Endergebnis sah dann so aus: (Warum muss ich da nur immer an ein Kirchendach und dann unweigerlich an Darksouls denken? xD)
beta-1

Da jetzt natürlich Holz allein langweilig wäre und ich im Moment das Schnitzen für mich entdeckt habe, begann ich noch überall Formen reinzuschneiden. Sprich Burgmauerrillen und Holzdachstreifen. Ich habe beim Anmalen dann auch festgestellt, das jeder Pinsel nen eigenen Charakter hat der nur für die ein oder andere Technik brauchbar ist. – Ach ja und noch was Wichtiges: Stell deinen Cappuccino niemals neben dein Pinselwasser *lach*, beinahe wäre mir ein Malheur passiert. (Farblich hätte das jetzt bei nem Schokocappu sicher keinen Unterschied gemacht – ich weis allerdings nicht, was der Geschmack dazu gesagt hätte *gg*)
Der aktuelle Stand der Dinge ist nun dieser:
gamma-1

Ich denke, da werden auch noch ein paar kleine Verzierungen dran kommen ^^ und natürlich noch ein Lack zum Kratz und Farbschutz. Man ich freu mich schon auf die nächste Munchkin Runde 😀 Oder Auch auf einen Pen and Paper Abend …
Na dann, guten Morgnachten xD

Advertisements

2 Antworten zu “Von Munchkins und Mandarinenkisten …

  1. Sehr cool.
    Einen Würfelturm so stylisch zu gestalten, gibt gleich mehr Ambiente.
    *like*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s